Workshop Produkt Compliance

Beim Produkt Compliance Workshop werden Mitarbeiter Ihres Unternehmens hinsichtlich der Vorschriften und Regelungen, die das Produkt Compliance-Risiko betreffen, in kleinen Gruppen geschult. 

workshop vorteilsbox

Der Produkt Compliance Workshop – was Sie über die gesetzlichen Anforderungen für Ihre Produkte unbedingt wissen sollten

  • Kennen Sie die für Sie relevanten europäischen und nationalen Vorschriften, Normen, Verordnungen und Richtlinien?
  • Kennen Sie die Unterschiede zwischen europäischen Richtlinien, Verordnungen und Beschlüssen?
  • Wissen Sie, welche Vorschriften für Ihre Produkte besonders wichtig sind?
  • Welche Pflichten haben Sie als Hersteller, Importeur und Händler?
  • Kennen Sie die Hintergründe verschiedener Kennzeichnungspflichten?
  • Wissen Sie, wie europäische und nationale Marktüberwachungsbehörden organisiert sind und welche aktuellen Prioritäten diese haben?
  • Kennen Sie die Unterschiede zwischen harmonisierten und nicht-harmonisierten Normen und CE-relevanten und Nicht-CE relevanten Vorschriften?

eu verordnungen

Im Produkt Compliance Workshop geben wir Ihnen einen umfassenden Überblick über die für Sie relevanten Vorschriften und besprechen konkrete Situationen Ihres Unternehmens, sodass Sie daraus adäquate Handlungsstrategien ableiten können.

Warum braucht mein Unternehmen einen Produkt Compliance Workshop?

Hersteller, Importeure und Händler aus allen Konsumgüter-Branchen - sei es Elektro, Spielzeuge, Textilien, Möbel, Freizeit, Medizin oder Kosmetika – sehen sich verschiedensten Vorschriften auf EU- und nationaler Ebene gegenüber. Diese Anforderungen stammen aus den unterschiedlichsten Bereichen (Sicherheit, Umwelt, Energie, Entsorgung, Verpackung, …) und haben sich in den letzten Jahren dramatisch erhöht.

Zudem existieren, trotz starker Harmonisierungsbestrebungen der EU, nach wie vor zahlreiche unterschiedliche Anforderungen in den einzelnen ce wirksame eu vorschrifteneuropäischen Ländern, die bei einer europaweiten Vermarktung berücksichtigt werden müssen.

Für Sie ist der Produkt Compliance Workshop ein effizienter und zeitsparender Weg, einen Überblick hinsichtlich der verschiedenen Regelungen, Vorschriften und Gesetzen zu erhalten. Dadurch können Sie Ihr Risikomanagement beurteilen und geeignete Maßnahmen ableiten.

Schon formale Nicht-Konformität, wie eine falsche Kennzeichnung, kann zu Importverzögerungen und Verkaufsverboten führen. Ein umfassendes Wissen über Ihre Produkte betreffende Gesetze und Vorschriften minimiert Produkt Compliance-Risiken und kann Sie vor drastischen Umsatzverlusten, hohen Kosten und auch persönlichen Konsequenzen für die Geschäftsführung schützen.

Die Ziele des Workshops

Ziel des Produkt Compliance Workshops ist es, Ihr Produkt Compliance-Risiko zu vermindern und Ihr Risikomanagement zu verbessern.
Dieses Ziel erreichen wir, indem wir Ihnen aktuelles Basiswissen zu europäischen Richtlinien, Verordnungen und dem Produktsicherheitsgesetz vermitteln. Durch einen einheitlichen Überblick über diese Vorschriften sind die Teilnehmer des Workshops in der Lage, den grundsätzlichen Handlungsbedarf für Ihr Unternehmen einzuschätzen.

Da wir im Workshop Produkte des Unternehmens als Beispiel verwenden und aktuelle unternehmensspezifische Fragstellungen behandeln, werden im Workshop auch erste konkrete Handlungsansätze erarbeitet.
Somit erhalten Produktverantwortliche, das Qualitätsmanagement, der Einkauf und die Geschäftsleitung einen einheitlichen Blick auf die Komplexität der gesamten Anforderungen und können die im Unternehmen vorhandenen Produkte schon in Ansätzen auf Konformität mit den Vorschriften prüfen.

Die Zielgruppe für den Workshop

Der Produkt Compliance Check richtet sich an Unternehmen, die als Hersteller, Importeure und Handelsunternehmen von Non-Food Konsumgütern in EU- und EFTA-Ländern agieren und in Europa die Rolle des In-Verkehr-Bringers einnehmen.
Dabei ist es nicht relevant, wie anspruchsvoll Ihre Produkte sind und aus welchen Ländern Sie Ihre Produkte importieren. Der Workshop gibt Ihnen einen Überblick über die relevanten Vorschriften, die beim In-Verkehr-Bringer umgesetzt werden müssen.
Interessant ist der Workshop sicher auch für Unternehmen, die eine neue Produktlinie herausbringen oder Produkte aus für Sie neuen Branchen verkaufen möchten. In dieser Situation ergeben sich viele neue Anforderungen und Vorschriften, die beachtet werden müssen.
Besonders interessant ist der Workshop auch als Weiterbildung für Mitarbeiter, die als Junioren in Einkauf und Qualitätsmanagement starten. Auch neue Mitarbeiter profitieren von der Teilnehme, da sie das Sortiment des Unternehmens kennenlernen und aus einer regulativen Perspektive bewerten können.

Ablauf und Inhalt des Produkt Compliance Workshops

Beim Produkt Compliance Workshop ist es uns zunächst wichtig, mit Ihnen ein Vorgespräch zum Ablauf des Workshops zu führen. Hierdurch können wir Ihre aktuelle Situation einschätzen und ein Gefühl für die Wichtigkeit der verschiedenen Vorschriften in Bezug auf Ihr Unternehmen erhalten. Dieses Gespräch kann bei Ihnen vor Ort oder telefonisch stattfinden.
Bis zwei Wochen vor dem Workshop-Termin können Sie uns zudem weitere Informationen zu Ihrer Sortimentsstruktur senden. Interessant sind für uns auch Ihre persönlichen Fragen zu einzelnen Vorschriften (z.B. EMV, LVD, REACH, …) und zum Produktsicherheitsgesetz. Diese greifen wir im Workshop auf, um diesen optimal auf Ihr Unternehmen anzupassen.

Der eintägige Workshop selbst findet in Ihrem Unternehmen mit bis zu 15 Teilnehmern statt.

der informationsprozess des dokumenten managementsDie Teilnehmer des Workshops sollten idealerweise aus verschiedenen Funktionsbereichen des Unternehmens stammen (Produkt-Management, Einkauf, F&E, Qualitäts-Management, Rechtsabteilung, Vertrieb, Geschäftsleitung), so dass ein einheitlicher Blick auf die komplexen Anforderungen im Bereich der Produkt Compliance gewährleistet ist. Durch die Strukturierung des Workshops in eher allgemeine und unternehmensspezifische Teile ist es für verschiedene Personen möglich (z.B.: die Geschäftsleitung), nur an einzelnen Passagen teilzunehmen.


Der Workshop dauert zwischen sieben und acht Stunden und ist in zwei Einheiten geteilt. Der erste Teil stellt eine Präsentation durch uns dar. In dieser besprechen wir mit Ihnen

  •  EU-Richtlinien und EU-Verordnungen
  • harmonisierte und nicht-harmonisierte Normen
  • den Zusammenhang von EU-Richtlinien, EU-Verordnungen und der nationalen Gesetzgebung
  • die Europäische Produktsicherheitsrichtlinie und das Produktsicherheitsgesetz
  • die Pflichten Ihres Unternehmens als Wirtschaftsakteur vor, während und nach der Vermarktung Ihrer Produkte
  • die Kennzeichnungspflichten
  • CE- und Nicht-CE relevante Vorschriften
  • Grundlagen der Marktüberwachung und die Rolle von nationalen Behörden
  • mögliche Sanktionen
  • die Anforderungen an das Dokumenten-Management
  • Produktsicherheit aus Konsumenten- und Behördensicht

Durch diese Präsentation und Diskussion erhalten Sie einen umfassenden Blick auf die wesentlichen regulatorischen Vorschriften und Ihre Verantwortung als Wirtschaftsakteur.

Im zweiten Teil des Tages bezieht der Workshop Ihre individuelle Unternehmens-Situation mit ein. Hierfür diskutieren wir gemeinsam mit Ihnen mögliche Lösungsansätze und Maßnahmen. Darunter fallen unter anderem:

  • die Auswirkungen des Produktsicherheitsgesetzes und der verschiedenen europäischen Richtlinien auf Ihr Unternehmen und Ihre Produktbereiche
  • die Risikosituation Ihres Unternehmens
  • Prioritäten in Ihrem zukünftigen Handeln
  • notwendige Strukturen und Prozesse, die im Unternehmen optimiert werden sollten
  • Prioritäten der am Gesamtprozess beteiligten Abteilungen und Personen
  • Ihre Ressourcen, Budgets und Verantwortungen im Unternehmen
  • mögliche Unterstützung durch IT-Systeme

produkt compliance im unternehmen

Zielsetzung des zweiten Abschnittes sollte sein, einen ersten Maßnahmenplan für notwendige Aktivitäten und Prozesse zu erarbeiten und dafür einen Zeitrahmen festzulegen.

Gleichzeitig ergeben sich durch die Diskussion in der Regel auch Hinweise für eine weitere Zusammenarbeit im Bereich des Produkt Compliance Managements.

Mögliche Varianten

Je nach Breite des Sortimentes, der Anzahl und der Verfügbarkeit der Teilnehmer und dem Wissensstand der beteiligten Personen, ist es natürlich möglich, den Workshop zu verkürzen (Minimum 5-6 Std.) oder auszudehnen. Bei einer Verlängerung auf 1,5 Tage empfehlen wir, die Grundlagen und generellen Anforderungen an ein Produkt Compliance Management auf 5-6 Stunden zu verlängern und hier mehr Zeit für Diskussionen einzubauen. Am zweiten Tag können dann deutlich mehr unternehmensspezifische Fragestellungen erörtert und notwendige Maßnahmen zur Verbesserung des Produkt Compliance Managements gemeinsam erarbeitet werden.

Kontakt und Download

Haben wir Ihr Interesse an einem Produkt Compliance Workshop in Ihrem Unternehmen geweckt?

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular, um mit uns in Kontakt zu treten und sich auch persönlich von uns beraten zu lassen. Gerne senden wir Ihnen ein individuelles Angebot zu.
Weitere Informationen zu unserer Arbeit und Details zu unseren Leistungen finden Sie im Downloadbereich