Als Geschäftsführer eines Unternehmens treffen Sie täglich eine Vielzahl von Entscheidungen und geben damit sehr oft die strategische Richtung Ihres Unternehmens vor. Das Gewicht, dass Sie dem Thema Produkt Compliance beimessen, ist eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft und den Erfolg des Unternehmens.

Durch die Vielzahl der rechtlichen Vorschriften, dem Fremdbezug vieler Produkte und Komponenten und die unglaublich hohe Geschwindigkeit bei der Einführung neuer Produkte ist die Einhaltung aller rechtlichen Vorschriften eine kaum noch lösbare Herausforderung.

Gleichzeitig achten Behörden immer stärker auf eine  stringente und vollständige Dokumentation (formale Produkt Compliance) und haben technisch enorm aufgerüstet. So nutzen viele Marktaufsichtsbehörden inzwischen kleine, handliche XRF-Scanner, die in Sekundenschnelle schädliche Stoffe und Substanzen in Produkten oder Verpackungen erkennen können. Darüber hinaus stellen Wettbewerber, Verbraucherverbände und Abmahnvereine eine zunehmende Bedrohung für die erfolgreiche Vermarktung der eigenen Produkte dar.

All dies führt zu steigenden Importverzögerungen, Verkaufsverboten, Produktrückrufen, Bußgeldern und sogar Strafverfolgungen – ganz zu schweigen von den damit verbundenen Schadensersatzforderungen durch Kunden und langfristigen Imageschäden.

Dem Thema Produkt Compliance sollten Sie aus unserer Sicht eine sehr hohe Bedeutung beimessen. Lesen Sie auf diesen Seiten, wie Sie Ihr Unternehmen besser vor den größer werdenden Gefahren schützen und Ihre internen Strukturen und Prozesse so aufstellen können, dass Sie sich auf die wertschöpfenden und gewinnbringenden Tätigkeiten konzentrieren können.