Europäische Marktanalysen

Sie wollen neue Produkte kreieren und in den Markt einführen? Oder möchten Ihre Produktpalette auf weitere Vertriebsländer ausbreiten? Dann müssen Sie viele nationale Anforderungen kennen und berücksichtigen. Leider sind diese oft nicht bekannt oder nicht immer eindeutig. Hier können wir Sie schnell und effizient unterstützen.

Ihre Vorteile

Analyse der rechtlichen Anforderungen Ihrer Produkte

Überblick über die landesspezifischen Besonderheiten

Zeitersparnis und Sicherheit

Europäische Marktanalysen – Schneller, sicherer und effizienter
vermarkten

Auch wenn in Europa inzwischen viele Anforderungen und Vorschriften harmonisiert sind, gibt es gerade bei elektrischen Produkten, Produkten mit Haut- oder Lebensmittelkontakt oder Produkten für bestimmte Zielgruppen immer noch beträchtliche nationale Unterschiede. Zudem sind in der Regel Entsorgungsvorschriften (Entsorgung von Elektrogeräten, Verpackungsgesetz), Gesundheitsvorschriften (Anmeldung von gesundheitsgefährdenden Produkten) oder Produkte für den Strassenverkehr (E-Bikes, E-Scooter, …) national geregelt und erfordern nationale Maßnahmen (Zulassungen, Anmeldungen, regelmäßige Informationen über Verkaufs- und Verpackungsmengen, usw.).

In den verschiedenen Ländern sind oft intensive und zeitaufwändige Recherchen erforderlich, die in der Regel auch nationale Rechts- und Sprachkenntnisse erfordern. In unseren Vermarktungsprüfungen ermitteln wir für Sie die regulativen Marktzugangsvoraussetzungen, erläutern die lokalen Vertriebs- und Vermarktungsanforderungen und erstellen praktische Vermarktungs-Checklisten für die Länder, in die Sie Ihre Produkte verkaufen wollen.

Durch unsere langjährigen Erfahrungen und internationalen Netzwerke können wir die komplexen Anforderungen nicht nur vollständig ermitteln und für Ihr Unternehmen

richtig einordnen und bewerten; Wir führen Ihre Projekte letztendlich auch schneller und kostengünstiger zum Erfolg.
In unserer Beratungspraxis haben wir für unsere Kunden in den letzten Jahren zahlreiche Fragstellungen analysiert und beantwortet. Einige Beispiele sind:
- Sind Pfeffersprays als Biozidprodukte einzustufen?
- Unterscheiden sich die einzelnen Mitgliedsstaaten bei der Einstufung von Pfeffersprays?
- Wie und wo muss man Pfeffersprays anmelden und welche Kennzeichnungspflichten ergeben sich in den einzelnen Ländern in Europa?
- Welche landesspezifischen Notfallrufnummern sind in den Sicherheitsdatenblättern anzugeben?
- Darf ein Unternehmen Notfallrufnummern für die verschiedenen Länder angeben ohne entsprechende Verträge mit den jeweiligen Poison-Centern zu haben?
- Wie kann ein Unternehmen Produkte mit gefährlichen Substanzen über das neue ECHA-Submission Portal in allen europäischen Ländern gleichzeitig anmelden?
- Welche Anforderungen existieren in verschiedenen europäischen Ländern für verschiedene elektrische Fortbewegungsmittel (E-Bikes, Pedelecs, E-Scooter)?
- Gibt es besondere Zulassungs-Anforderungen für Fahrradzubehör in einzelnen europäischen Ländern?
- Welche nationalen Behörden sind in verschiedenen Mitgliedsstaaten der EU für welche Produkte verantwortlich?
- Welche Strafen werden bei Verstößen gegen die REACH-Verordnung in verschiedenen Ländern erhoben?
- Wie werden die Anforderungen an die Meldung und Entsorgung von Verpackungen in verschiedenen europäischen Ländern gehandhabt? - Welche Importvorschriften gelten in Russland (EAC)?
- Welche Urheberrechtsabgaben (GEMA-Gebühren) gelten für verschiedene Produkte in osteuropäischen Ländern und wie hoch sind diese?
- Welche Werbeformen sind bei E-Zigaretten in verschiedenen europäischen Ländern erlaubt und welche nicht?
- Welche Produktinformationen müssen in Online Shops bei verschiedenen Produkten angegeben werden?
- Bei welchen Produkten muss das Triman-Symbol für die Vermarktung in Frankreich beachtet und angebracht werden?
- Welche SVHC-Stoffe können in bestimmten Produkten überhaupt enthalten sein und wie können die kritischen Stoffe möglichst kostengünstig überprüft werden?
- Wie können Produkt Compliance Vorschriften bei der Verlagerung von Produktionsstätten optimal berücksichtigt und prozessual integriert werden?
Ziel unserer Marktrecherchen sind kompetente und schnelle Antworten auf Ihre z.T. sehr
komplexen Fragestellungen. So entlasten wir Sie von eigener Recherchetätigkeit und
ermöglichen deutlich schnellere und kostengünstige Vermarktungs-Prozesse (Time to
market).
Zielgruppe unserer europäischen Marktanalysen sind alle Hersteller und In- Verkehrbringer von Nonfood-Konsumgütern, die in verschiedenen EU-Staaten tätig sind oder werden wollen. Besonders interessant sind unsere Analysen- und Rechercheergebnisse für Unternehmen mit neuen und innovativen Produkten oder Produkten, für die nationale Regelungen vorhanden oder sehr wahrscheinlich sind. Dies gilt in der Regel für elektrische Produkte, Produkte mit Haut- oder Lebensmittelkontakt, Kosmetika, Produkte des Gesundheitssektors und Produkte für spezielle Zielgruppen (Kinder, Senioren, Personen mit Handicap, …)

Sie sind an unseren Dienstleistungen interessiert? Wir freuen uns über Ihre Anfrage:

Kontakt

trinasco GmbH
Gorch-Fock-Wall 1a
20354 Hamburg
+49 (0) 40 822 170 193

Bewertungen

Erfahrungen & Bewertungen zu trinasco GmbH