Begriff Definition / Erläuterung
Produktlebenszyklus
Der Produktlebenszyklus ist ein Modell aus der Betriebswirtschaftslehre. Es beschreibt den Lebenszyklus eines Produkts in 5 Phasen wie folgt:
 
  1. Markteinführung: Das Produkt ist erstmalig für Käufer auf dem Markt erhältlich. Es muss kostenintensiv beworben und erklärt werden, daher ist diese Phase zunächst nicht kostendeckend. Erst mit Erreichen des Break-Even kommt die Markteinführung zum Abschluss.
  2. Wachstum: Idealerweise folgt der Markteinführung eine Wachstumsphase, in der die Käuferanzahl steigt. Gleichzeitig werden Konkurrenten auf das neue Produkt aufmerksam und es entstehen erste Preiskämpfe.
  3. Reife: In der Reifephase muss das Produkt weniger mit Marketingmaßnahmen unterstützt werden, da es bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hat. Das Wachstum an Käufen stagniert.
  4. Sättigung: Auf die Reife folgt die Sättigungsphase, in der die Umsätze zurückgehen. In dieser Phase ist der Kampf um die Kostenführerschaft am stärksten. Als Kostenführer kann ein Unternehmen durch gute Balance zwischen Produktionskosten und Verkaufspreisen noch hohe Gewinne erzielen.
  5. Degeneration: Der Produktionslebenszyklus endet mit der Phase der Degeneration, in der das Interesse am Produkt abnimmt und die Umsätze zurückgehen. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, das Produkt weiterzuentwickeln oder ein Nachfolgeprodukt auf dem Markt zu etablieren.
 
Produktlebenszyklus und Produkt Compliance
 
Aus Sicht der Produkt Compliance ist die Phase der Markteinführung besonders wichtig. Hier gilt es zu prüfen, welche Richtlinien, Vorschriften und Normen für das jeweilige Produkt gelten und inwieweit sich diese in den einzelnen Ländern unterscheiden. Zudem sind i. d. R. zahlreiche Tests und Prüfungen durchzuführen, die belegen, dass das jeweilige Produkt alle gesetzlichen Vorschriften erfüllt und somit als konform gelten kann (EU-Konformitätserklärung).
 
Weder das Produktsicherheitsgesetz noch andere gesetzliche Vorschriften unterscheiden, in welchem Stadium des Produktlebenszyklus sich das Produkt befindet. Daher muss auch in späteren Phasen sichergestellt werden, dass das Produkt allen Anforderungen genügt. Selbst scheinbar unveränderte Produkte werden im Verlauf ihres Lebenszyklus modifiziert, verbessert oder anders verpackt. Sie stimmen somit oft nicht mehr mit dem einstmals konzipierten und geprüften Produkt überein. Da sich zudem rechtliche Vorschriften und Normen regelmäßig verändern, ist ein dauerhaftes Sicherstellen der Produkt Compliance in allen Phasen des Lebenszyklus unverzichtbar
 
Synonyme: Lebenszyklus, PLZ